Snipperclips – Review

Schnipp Schnapp - Joy-Cons ab!

Ihr seid mit Zelda schon durch und habt bereits mehrere 1-2-Switch Abende hinter euch? Und nun fragt ihr euch: “Was soll ich spielen auf meiner schönen neuen Nintendo Switch?” Hier kommt Snipperclips! Ein Game das einen der Hauptaspekte der neuen Konsole unterstreicht und dabei jede Menge Spaß macht.

Cut it out

 
In Snipperclips gilt es verschiedene Aufgaben auf einem virtuellen Basteltisch zu lösen – idealerweise gemeinsam mit einem zweiten Spieler. Dabei steuert man nämlich zwei sehr bewegliche Papierfiguren, die ungefähr die Form eines Kugel-Willys (aus der Super Mario-Reihe) haben. In manchen Levels geht es darum, eine definierte Form exakt zu überdecken. Um das zu erreichen, können die “Oberkörper” der Spielfiguren nicht nur rotiert werden, sondern auch – und das ist der Clou an der Sache – sich gegenseitig ausschneiden!

Durch geschicktes und abwechselndes sich gegenseitig beschnippseln, kann man so die verschiedensten Formen erzeugen. Ein Halbkreis oben weggenommen und schon lassen sich Bälle sicher transportieren. Links und rechts schräg schneiden und die neue Spitz-Frisur ist fertig. Damit ist man nicht nur schick sondern auch der Naturfeind aller Luftballons, die es in einem der Levels zu zerplatzen gilt.

NSwitch_Snipperclips_01_mediaplayer_large

Die verschiedenen Aufgaben sind kreativ angelegt und haben in der Regel keinen starren Lösungsweg. Manche lassen sich auch mit Gewalt oder chaotischem Hin-und-Her-Probieren lösen, bei dem man im Nachhinein gar nicht mehr so genau weiß, wie man es geschafft hat. Meistens macht es aber irgendwann “Klick” (bzw. “Schnipp”) und man hat eine Idee vor Augen, wie man die Sache bewältigen kann – wobei die Freude ist umso größer ist, wenn es klappt. In jedem Fall aber hat man viel Spaß dabei.
Es schadet dem Unterhaltungswert auch nicht, dass die Charaktere liebevoll animiert sind und mit witzigen Gesichtsausdrücken auf Spieleraktionen reagieren.

NSwitch_Snipperclips_02_mediaplayer_large

Auch wenn man Snipperclips alleine spielen kann, in dem man auf Knopfdruck zwischen den beiden Charakteren hin und her wechselt, macht es natürlich mit einem Partner am meisten Spaß. Und hier zeigt sich, wie eingangs angesprochen, einer der Hauptaspekte, die für mich die großen Pluspunkte der Switch ausmachen: man hat immer ZWEI Controller zur Verfügung. Egal ob zu Hause oder unterwegs, die beiden Joy-Cons, von der Switch abgenommen, sind praktisch vollwertige Controller, die für eine Vielzahl von Anforderungen geeignet sind. Etwas klein, liegen sie dennoch gut in der Hand und lassen sich, insbesondere mit den enthaltenen Joy-Con Straps, gut bedienen.

Geht da noch mehr(-Spieler)?

 
Das Konzept weitergeführt, heißt das natürlich auch: kommt ein Freund vorbei, der eine Switch besitzt, ist durch die zwei weiteren Joy-Cons, die 4-Spieler Session schon ready. Und auch dafür bietet Snipperclips einiges an.

So gibt es eigene Aufgaben, die man zu viert lösen muss, aber auch Levels in denen Zweierteams gegeneinander um die schnellste Lösung wetteifern.
In einem weiteren Spielmodus, der eigene Variationen von Basketball, Hockey und “Snipp-em-up” enthält, können ebenfalls bis zu vier Spieler gleichzeitig antreten.

snipperclips2

Fazit

 
Mit den abnehmbaren Joy-Cons der Switch, kann man den Spaß an der Konsole jederzeit teilen und Snipperclips ist eines der besten Spiele um genau das zu tun. Zu zweit macht es ungemein Spaß die Aufgaben zu lösen.

Als Gesamtpaket bietet das Game neben zahlreichen Stunden Rätselspaß auch unterhaltsame Modi für bis zu vier Spieler.
Allen Switch Besitzern und solchen die es noch werden wollen, lege ich einen Blick auf Snipperlcips wärmstens ans Herz.

Entwickler SFB Games
Publisher Nintendo
Genre Puzzle, Party
System Nintendo Switch
Uniscreen-Bewertung stars_4