Der Traum aller Harry Potter-Fetischisten

Rollenspiele auf der Burg Tzschocha in Polen

Eine Zauberschule in Polen? Insofern man dies so nennen kann, ja tatsächlich: Die Burg Tzschocha in Polen wurde mit letztem Jahr zum Treffpunkt der größten Magie-Fans umfunktioniert. Die Betreiber verwandelten die Burg in ein Double der Zauberschule Hogwarts aus der erfolgreichen Roman- und Kinofilmreihe.

“College of Wizardry” 

Seit 2014 ist die Burg der exklusive Ort für Rollenspiele zwischen Mythos und Realität. Im November öffnete die Burg ihre Pforten und lockte rund 200 Personen aus elf Ländern für ein viertägiges Live-Rollenspiel nach Polen: Dem “College of Wizardry“. Dieses Event ist ein sogenanntes “Live Action Role Play” (kurz: LARP), bei dem die Mitwirkenden Charaktere der Zauberwelt verkörpern. Ohne Skripte, ohne Scheinwerfer.

Für 280 Euro können die Teilnehmer vier Tage lang mit Übernachtung auf der Burg in verschiedene Rollen der Zauberwelt schlüpfen und ausgiebig hexen, forschen und tanzen. Verpflegung inklusive. Das Event war 2014 so erfolgreich, dass für April 2015 zwei weitere Termine für die “Zauberschule” geplant wurden. Auch diese waren in kürzester Zeit ausverkauft.

Schon schräge Bilder im Kopf, wie so ein Rollenspiel aussehen könnte?

In diesem Video gibt’s reichlich Eindrücke dazu…


Was steht auf der Agenda?

Zum Programm des Events zählten verschiedene Spiele, Flugtraining auf dem Besen, Lehrgänge zur Zaubertrank-Brauerei und magischen Kunst sowie gemeinsame Mahlzeiten, natürlich nicht ohne Zauberbuch und entsprechenden Kostümen. In Anlehnung an die Tradition der Harry Potter-Reihe wurden die vorübergehenden Zauberer und Zauberinnen auch zu einem der fünf “Häuser” der Burg Tzschocha berufen, um diese zu repräsentieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gehörst du zu den begeisterten Magier-Fans? Dann kannst du dich hier für das nächste LARP-Event auf der Burg Tzschocha um 350,- Euro anmelden.

Große Kinder

Auch wenn dies nicht so klingt – dieses Event war ausschließlich für Erwachsene veranstaltet. Die Betreiber arbeiten jedoch bereits an einem reinen Kindervergnügen auf der Burg.

Crowdfunding

Das “College of Wizardry” wurde durch eine Initiative der polnischen Non-Profit-Organisation Liveform und den dänischen Rollespilsfabrikken ins Leben gerufen. Seither finanzieren die Veranstalter die Events durch Crowdfunding und wollen mit diesen Mitteln auf die steigende Nachfrage reagieren.

Auf der Crowdfunding-Plattform indiegogo.com haben Interessenten eine Auswahl an kreativen Optionen, sich an dem Projekt mit kleinen finanziellen Beträgen zu beteiligen. Beispielsweise kannst du für etwa 30,- Euro ein Bild von dir in der Burg aufgehängen lassen…

Für alle, die sich noch genauer informieren wollen, in diesem Video seht ihr den Crowdfunding-Aufruf und weitere Details dazu: